Wir kümmern uns um Ihre medizinischen Zweifel

FAQ

Beantwortung häufig gestellter Fragen.

Warum sollte ich eine Zweitmeinung einholen?
Millionen von Patienten, auch in den am besten entwickelten Gesundheitssystemen der Welt, erhalten jedes Jahr eine Fehldiagnose. Dies passiert nicht mit Absicht, sondern weil sich zum einen die Medizin sehr schnell weiterentwickelt, jeder Patient einzigartig ist und zum anderen Menschen Fehler machen. Unglücklicherweise kommt es immer wieder zu diesen Fehldiagnosen bzw. zu Verzögerung bzgl. der richtigen Diagnose. Kein Arzt kann ein Top-Experte in allen medizinischen Belangen sein. Es liegt in der Natur der Sache, dass die Fähigkeiten, Ausbildungen und Schulungen als auch Meinungen der Ärzte beträchtlich variieren können.

Erhebungen und Analysen zeigen, dass in bestimmten Bereichen mehr als ein Viertel der chirurgischen Eingriffe bzw. diagnostischen Tests und Behandlungen unnötig sind.

Eine zweite Meinung ist Ihre Absicherung, dass unnötige Schmerzen oder Unannehmlichkeiten durch unsachgemäße Diagnosen oder Behandlungen verhindert werden. Mit einer zweiten Meinung wird Ihr Fall von einer anderen Perspektive betrachtet, da jeder Spezialist durch seine Erfahrungen, Schulungen und auch Persönlichkeit einen anderen Betrachtungswinkel mitbringt. In dem Sie sich für eine Zweitmeinung entscheiden, nehmen Sie ihr Gesundheitsmanagement selber in die Hand und sind in der Lage fundierte Entscheidungen im Interesse Ihrer Gesundheit zu treffen.

Wann sollte ich eine Zweitmeinung einholen?
Sie sollten medizinische Experten für eine zweite Meinung konsultieren, wenn…

  • Sie dabei sind, sich einer Operation (kein Notfall) oder einem anderen wichtigen invasiven Verfahren zu unterziehen, und Sie Zweifel haben.
  • Sie sich nicht im Klaren sind bzgl. Ihrer Diagnose oder Ihr Bericht in einer verwirrenden Sprache geschrieben ist.
  • Sie sicher sein wollen, dass Ihre Diagnose richtig ist bzw. Ihre Behandlungsempfehlung bestätigt haben wollen.
  • Sie sicher sein wollen, dass Sie sich der bestmöglichen Behandlung unterziehen.
  • Sie mehr Informationen über Ihre Erkrankung haben möchten.
  • Sie über den aktuellen Behandlungsverlauf beunruhigt sind oder Sie vor einer Änderung der Behandlungspläne stehen.
  • Wenn sich Ihr Arzt nicht die Zeit nimmt, Ihre Fragen zu beantworten.
  • Ihr Arzt nicht viele Patienten mit Ihrer spezifischen Krankheit behandelt oder nicht über das entsprechende Know-how verfügt.
  • Sie mit der Diagnose einer lebensbedrohlichen Krankheit konfrontiert sind.
  • Ihnen Medikamente mit schwere Nebenwirkungen verschrieben worden sind.
  • Sie die Gefahren und Risiken der empfohlenen Behandlung beunruhigt bzw. die empfohlene Behandlung signifikant Ihren Lebensstil, Familie oder Arbeit beeinflussen könnte.
  • Ihre Versicherungsgesellschaft vor einer Behandlung eine Zweitmeinung einfordert.
  • Sie sicher sein wollen, dass kein wichtiges Detail übersehen wurde.
Was sind die Vorteile einer Zweitmeinung von Doctoritas?
Unser Pool an Weltklasse-Spezialisten gepaart mit unserer webbasierten Service-Plattform bietet Ihnen eine erstklassige Zweitmeinung, um bestens informiert wichtige Entscheidungen im Interesse Ihrer Gesundheit zu treffen.

Gleichzeitig müssen Sie sich nicht mit der Expertensuche, Terminanfragen, Reisekosten, Wartzeiten/Verzögerungen und weiteren Unannehmlichkeiten herumschlagen, die traditionell mit einer solchen Anfrage verbunden sind.

Eine Zweitmeinung von Doctoritas sichert Ihnen eine hochspezialisierte medizinische Versorgung unabhängig von Ihrem Wohnort, von Ihrem Vorwissen oder den richtigen Kontakten in das Gesundheitswesen.

Benötige ich die Erlaubnis meines Facharztes/ Vertrauensarztes, um eine Zweitmeinung einzuholen?
In der Regel haben Sie das Recht, Ihren Arzt frei zu wählen. Sie benötigen somit keine Erlaubnis Ihres Arztes, um eine Zweitmeinung einzuholen.
Wird mein Arzt verärgert sein oder es als Vertrauensbruch betrachten, wenn ich eine Zweitmeinung einhole?
An sich ist ein Arzt aufgefordert, vor einem chirurgischen Eingriff Sie über alternative Therapien zu informieren und zu erklären, warum etwaige alternative Therapien in Ihrem Fall nicht helfen würden. Jeder verantwortungsbewusste Patient sollte auch seinen Arzt fragen, ob es konservativen Methoden gäbe und warum sie in seinem Fall nicht geeignet sind. Sollte dies nicht plausibel erklärt werden können oder gibt es danach noch immer Zweifel, ist es empfehlenswert, eine Zweitmeinung einzuholen.

In jedem Fall zeichnet sich ein guter Arzt auch dadurch aus, dass er auch andere Meinungen akzeptiert und mit Ihnen diskutiert. Auch wird jeder gute und aufmerksame Arzt Sie über die Möglichkeit, eine zweite Meinung einzuholen, informieren bzw. beraten.

Viele Ärzte erwarten bzw. ermutigen Patienten eine Zweitmeinung einzuholen. Sie sollten offen und ehrlich mit Ihrem Vertrauensarzt, über die Einholung einer Zweitmeinung diskutieren. Wenn möglich sollten Sie sich eine Zweitmeinung von einem Facharzt in einer anderen Institution oder aus einem anderen Netzwerk suchen. Institutionelle Kulturen sind real, und es ist gut, wenn man von Außen eine andere Perspektive in Form einer Zweitmeinung bekommt.

Was soll ich tun, wenn mein Arzt eine Zweitmeinung ablehnt?
Wenn Ihr Arzt eine Zweitmeinung ablehnt, sollten Sie…

  • ein ehrlicher Anwalt für Ihre Bedürfnisse sein. Besprechen Sie Ihre Bedenken offen mit Ihrem Hausarzt, versuchen Sie, seine Anliegen zu verstehen. Wenn Sie danach noch immer verunsichert sind, holen Sie eine Zweitmeinung ein.
  • Nehmen Sie nicht an, dass die Zweitmeinung automatisch die richtige Diagnose bzw. Behandlung in Ihrem Fall bzw. in Ihrer Situation ist. Diskutieren Sie mit Ihrem Vertrauensarzt die verschiedenen Meinungen. Analysieren Sie mit ihm die Unterschiede und die Optionen.
  • Holen Sie eine Drittmeinung ein, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie noch weitere Informationen benötigen. Machen Sie Ihre Fragen transparent.
Will Doctoritas den Besuch beim Arzt vor Ort ersetzen?
Nein. Doctoritas will nicht den Arztbesuch vor Ort ersetzen. Eine Zweitmeinung ist die perfekte Ergänzung. Doctoritas sorgt für einen schnellen, erschwinglichen und einfachen Zugang zu Fachärzten, so dass Sie wichtige Entscheidungen auf einer objektiven Grundlage treffen können..
Was ist, wenn die Zweitmeinung nicht die erste bestätigt, sollte ich eine dritte Meinung einholen?
Der Erhalt einer Zweitmeinung, die die erste Diagnose nicht bestätigt, kann Patienten beunruhigen.

Sie haben die Freiheit, so viele Ärzte zu konsultieren, wie Sie wollen und deshalb eine dritte oder sogar vierte Meinung einholen. Beachten Sie, dass dies auch zu Verwirrung führen könnte.

Jeder sollte im Hinterkopf behalten, dass je besser die Optionen analysiert werden und je besser sich der Patient mit seiner Entscheidung fühlt, desto besser sind die Chancen, das Richtige zum richtigen Zeitpunkt zu tun.

Eine zweite Meinung von einem renommierten Spezialisten ist ein Weg, gut informiert Entscheidungen im Interesse Ihrer Gesundheit zu treffen.

We are mentioned in

WordPress Image Lightbox Plugin